ee-zoelis

2012

7. Treffen in Falkenberg/E.

Tatsächlich! Schon wieder ist ein halbes Jahr um und der langfristig vorgemerkte Termin am 17. Februar für unser Gesprächsgruppentreffen fällig.
Und so machen sich Annett, Andrea, Astrid und Frank auf den Weg zu Ute nach Falkenberg/Elster. Die Autos sind vollgepackt. Ute wird denken, wir wollen uns für längere Zeit bei ihr einquartieren. Aber nein, im Gepäck sind „nur“ leckere Sachen aus Topf und Pfanne oder vom Backblech. Die Wiedersehensfreude ist groß, das Staunen über die köstlichen Mitbringsel auch: So überrascht Andrea mit süßen und herzhaften Brotaufstrichen und Kompott nach bewährten Familienrezepten. Auch frisches Brot stellt sie auf’s Büfett. Frank muss erst an den Herd. In einer Pfanne köcheln selbst gemachte Gnocchi (Schär-DVD!) und knackiges Gemüse vor sich hin.

 

Annett schiebt zunächst mal ihren Nudelauflauf in die Backröhre und hat ihren tollen Schokoladenkuchen mit dabei. Astrids Zwiebelkuchen (Bauckhof Pizzateig) muss auch noch in den Ofen, ihre Haselnusskekse dürfen schon mal auf den Tisch. Unsere Gastgeberin Ute überrascht mit einer Lasagne. Auch wenn alle über Tag sehr sparsam gegessen haben, um den großen Hunger zu pflegen, irgendwann geht eben doch nichts mehr rein – leider!

 

Im Gespräch erfahren wir viel Neues: Annett hat einen neuen Job, Andrea hat Pläne für den Garten (wir werden den im August in Augenschein nehmen!), Utes Kur war erfolgreich, Frank hat sich für den Marathon angemeldet und Astrid freut sich über die geplante Reise. Wie immer gibt es witzige Begebenheiten rund um das glutenfreie Essen außer Haus, die zur allgemeinen Erheiterung beitragen.
Weil Astrid zu den KP-Schulungen im Oktober und Februar war, kann sie auch von dort Informationen an die Gruppe weitergeben.
Bevor die EE-Zölis sich verabschieden, ist der neue Gesprächsgruppentermin schnell gefunden. So freuen wir uns auf ein Wiedersehen in Andreas Garten im August!

 

8. Treffen in Hohenleipisch

In einer heißen Sommerwoche im August erwischten die EE-Zölis für ihren Grillabend in Hohenleipisch einen trüben, jedoch trockenen, Freitag. Andrea und Albert hatten eingeladen und den Garten in mühevoller Heimwerkertätigkeit mit Terrasse und Holzhäuschen ausgestattet. So hatten es die Gäste Ute, Annett, Astrid und Frank recht gemütlich. Natürlich musste niemand Angst haben, an diesem Abend „vom Fleische zu fallen“. Mit Zucchinisuppe, verschiedenen Brot- und Brötchen, Fleisch, Würstchen, Kartoffel-, Nudel- und Fleischsalat, Kräuter- und Knoblauchbutter sowie Dips und Soßen war für das leibliche glutenfreie Wohl gesorgt.
Seit dem letzten Treffen war wieder ein halbes Jahr vergangen, in dem viel mehr oder weniger Aufregendes bei jedem passiert war. Das konnte man zwischen den leckeren Happen mitteilen.
Bevor die Gastgeber ihre Gäste mit Taschenlampen im Gänsemarsch zu ihren Autos brachten, wurde der Plan für das nächste Treffen am 15. Februar geschmiedet. Frank wird uns in seinem Heim begrüßen. Darauf freuen wir uns natürlich schon jetzt!